Kinder- und Familienzentrum Martin-Luther

Unser Kinder- und Familienzentrum befindet sich im Zentrum von Wolfsburg.

Drei Säulen symbolisieren das Herzstück unserer Arbeit:

  1. Das exzellente Kind mit seinen Kompetenzen und Ressourcen.
  2. Die Eltern als Experten ihrer Kinder, die Kooperationspartner, die Sponsoren und ehrenamtliche Helfer, die uns und die Familien bei der Bildungsarbeit ihrer Kinder unterstützen.
  3. Die zentrale Lage unseres Familienzentrums, Stadtteilarbeit, Wald- und Naturprojekte und eigener Küchenbetrieb.

Betreuungsarten:

Krippe                                               15 Kinder

Altersübergreifende Gruppe         16 Kinder

Dreivierteltagsgruppe                     22 Kinder

2 Ganztagsgruppen                         47 Kinder

Flyer Veranstaltungskalender

Außenanlage
Räumlichkeiten

Leben und Lernen ist in unserer Einrichtung nicht allein auf den Gruppenraum beschränkt. Es stehen den Kindern zusätzlich Räume für unterschiedliche, individuelle Bedürfnisse zur Verfügung. So gibt es verschiedene Funktionsräume zum Toben, Rollenspiel, zur Ruhe oder zum Kochen. Das Wahrnehmen von eigenen Bedürfnissen und die Fähigkeit, Verantwortung für sich selbst zu übernehmen, wird durch die freie Nutzung der Räume gestärkt und fördert das „Sich-Selbst-Bewusst-Sein“ der Kinder. In unserer Bücherei, Elternküche und im Multifunktionsraum finden die Eltern/Kind Angebote statt.

Tagesablauf

In der Krippe

Ab 8:00 Uhr                       Bringzeit / Ankommen

8:15 – 9:15 Uhr               Begleitendes Frühstück

9:30 – 9:45 Uhr                Morgenkreis

9:45 – 10:45 Uhr             Freispielzeit und wechselnde Aktivtäten

11:00 – 11:30 Uhr           Mittagessen

11:30 – 12:30 Uhr             Waschraumzeit (Wickeln/Körperpflege)

12:30 – ca.14:00 Uhr     Schlafen-Ruhen-Kraft schöpfen

14:00 – 14:30 Uhr           Obstpause

14:30 – 16:00 Uhr           Wechselnde Aktivitäten, Freispielzeit, Abholzeit

 

Im Kindergarten

Ab 8:00 Uhr                       Bringzeit auf dem Außengelände

Ab 8:45 Uhr                       Frühstückzeit und Zahnpflege

9:30 – 11:30 Uhr             Aktivitäten/ Freispiel/ Projektzeit

11:30 – 11:45 Uhr             Erzählkreis

11:45 – 12:30 Uhr             Mittagessen und Zahnpflege

Ab 12.30 Uhr                    Ruhezeit/ Aktivitäten/Projekte

Ca. 14.15 Uhr                    Obstpause

Bis 16.00 Uhr                    Freispielzeit und Abholzeit

Essen
Pädagogische Aspekte

Um zu erkennen, wo die Interessen des Kindes liegen, um zu entdecken wie sie lernen, um ihre individuelle Entwicklung zu erfassen, ist die gezielte Beobachtung und der Austausch mit den Eltern Grundlage unserer Arbeit. Dies ist der Ausgangspunkt unserer Arbeit mit zahlreichen Bildungsangeboten in der Kita, auf dem Außengelände, in der Turnhalle und bei Exkursionen.

Zertifikationen in:

  • Haus der Kleinen Forscher
  • HIT Alltagsintegrierte Sprachförderung
  • Familienzentrum seit 2012

Grundlage für unsere tägliche Arbeit ist das christliche Menschenbild. Bei uns treffen viele verschiedene Nationalitäten und Kulturen aufeinander. Wir sind offen für andere Religionen und setzen uns gemeinsam mit den Kindern über die Unterschiede und Gemeinsamkeiten auseinander.

Pädagogische gruppenübergreifende Schwerpunkte:

  • Early Excellence Ansatz
  • musikalische Frühförderung
  • Naturwissenschaften
  • Sprachförderung
  • Religionspädagogik

Mitarbeiter

Unser Team besteht aus Erzieherinnen, Sozialassistentinnen, Kinderpflegerin, Koordinatorin und Auszubildenden. Wir arbeiten nach dem Fachfrauenprinzip. Auf diese Weise ergänzen sich die vorhandenen Kompetenzen im Team und es entsteht eine hohe fachliche Vielfalt.

Ehrenamtliche und externe mit entsprechendem fachlichem Know-how, unterstützen bei Bildungsangeboten.

Öffnungszeiten und Schließtage

7:00 – 8:00 Uhr Frühdienst

8:00 – 16:00 Uhr Betreuungszeiten

16:00 – 17:00Uhr Spätdienst

Unsere Schließtage sind zwischen Weihnachten und Neujahr sowie drei Wochen im Sommer während des Werksurlaubs (Notgruppe im Sommer wird angeboten).

Brückentage in Absprache jährlich mit dem Elternrat.